Willkommen beim Site-Seeing

 

 

Krebsinformationsdienst des dkfz. (Deutsches Krebsforschungszentrum) 

Der Krebsinformationsdienst ist ein Angebot des Deutschen Krebsforschungszentrums für Krebspatienten, ihre Familien und Freunde sowie für alle Ratsuchenden. Am Telefon oder per E-Mail wird auch individuell beraten.

Telefon-Hotline von 8-20 Uhr: 0800-420 30 40

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de

 

Onko Internetportal der Deutschen Krebsgesellschaft

Das Onko-Portal des Deutsche Krebsgesellschaft e.V. dient mit Informationen zu Therapien und Medikamenten der Orientierung (ersetzt allerdings nicht die spezifische Beurteilung und individuelle Empfehlung des behandelnden Arztes).

 

Breast Cancer Action Germany

…bietet eine kritische Annäherung rund um das Thema Brustgesundheit und Brustkrebs im Kontext von Medizin, Krankheitsvermeidung, Umwelt, Gesellschaft und Politik mit dem Schwerpunkt Selbstschutz/Verbraucherinnenschutz. Das privat finanzierte Low-Budget-Projekt lehnt grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ab und nimmt insbesondere keine Pharmagelder an.

 

Brustkrebslexikon des Brustkrebs Info e.V.

Geeignet für die spezielle Stichwortsuche zum besseren Verständnis medizinischer Begriffe. Die Informationen sind wissenschaftlich fundiert, an Leitlinien orientiert, auf dem neuesten Stand und soweit möglich Evidenz-basiert.

 

DocCheck Flexikon

Das offene Medizinlexikon folgt dem Wiki-Prinzip und umfasst mehr als 50.000 Artikel zum Nachschlagen. Die medizinischen Erläuterungen gehen durch weiterführende Links auch weiter in die Tiefe.

 

 

 

Claudias Cancer Challenge

Das Facebook-Blog der Wiener Neustädterin Claudia Altmann-Pospischek ist eines der vielen Engagements, mit denen die Journalistin aufklärt und Awareness für Metastasierten Brustkrebs schafft.

 

OnkoBitch

Laut Dict.cc bedeutet bitch: „Mädchen“, „Zicke“, „Aas“, „Biest“ etc. und to bitch „rummeckern“ bzw. „meckern“. Das passt in vielfältigem Sinne. Die OnkoBitch macht es ihrem Feind nicht leicht – mit Scharfsinn, bissigem Humor und schrägen Comics bietet sie der Metahasen-Gang und Herrn Todd die Stirn.

 

 

 

The Tutu Project

Krebs ist nicht zum lachen?! Mit all dem Leid, das die Krankheit umgibt, kann Lachen aber die beste Medizin sein. Das beste Beispiel dafür ist das Tütü-Projekt – ein lustiger und einfach nur liebenswerter Versuch eines Mannes, der nachdem seine Frau die Diagnose Brustkrebs erhielt, los zog und sich in einem rosanen Ballett-Tütü an den verschiedensten, völlig unerwarteten Orten fotografierte. Um seine Frau zum Lachen zu bringen.

Zu den großartigen Ballerina-Pics von Bob Carey

 

„If only for a second“ | Mimi Ullens Foundation

Nur für einen Moment die Sorgen vergessen, nicht an die Schmerzen und den Tod denken – das wünschen sich viele Krebspatienten. Und genau diesen Wunsch hat die Krebsstiftung ‚Mimi Foundation‘ zum Anlass genommen, eine wirklich außergewöhnliche Foto-Aktion zu starten.

Die reine Freude als überraschende Momentaufnahme

 

 

 

Die old as young as possible | 62 year old Model Sarah Jane Adams

Sarah Jane Adams zieht sich gerne bunt an. Als ihre Tochter ein Foto der „coolen“ Mama auf Instagram stellt, wird die 62-Jährige zur Stilikone.

 

Emma denkt

Lyrische Texte, Kurzgeschichten und Gedichte sprudeln der Schweizer Autorin nur so über die Tastatur und auf den Bildschirm. Da legt sich fedriges Glück neben dunstige Schwermut, stellt sich der Zauber der Liebe neben Einsamkeit und innere Leere, bittet die Anmut des täglichen Lebens, Angst und Zweifel zum wortreichen Tanz.